Dienstag, 1. September 2015

Die Ursachen müssen bekämpft werden und nicht die "Wirkungen"



In unserer Mitgliederversammlung am gestrigen Abend berührte auch die Situation der Flüchtlinge die Gemüter der Anwesenden.
Einmütig haben wir aber festgestellt, dass es auch in dem Fall darum geht, dass der Mensch im Mittelpunkt steht und kein Mensch sich über einen anderen erheben darf.
Zu uns kommen Menschen aus Notsituationen. Auch Wirtschaftsflüchtlinge erleben ihre Erwerbslosigkeit bzw. Chancenlosigkeit als Notsituation. Haben wir vergessen, wie viele Menschen aus unserer Region weggezogen sind und noch wegziehen aus ähnlichen Erwägungen?
Und immer wieder sucht man die Gründe für diese "Völkerwanderung". Denn nur wenn man die Ursachen erkennt, kann man erfolgreich die Zukunft verändern. Und einige Ursachen für die derzeitige Situation nennt dieser unten aufgeführte bemerkenswerte Kommentar.
Ein Kommentar von Georg Restle - unbedingt ansehen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Unsere beliebtesten Beiträg seit Blog-Beginn