Sonntag, 10. September 2017

Gedenken an die Opfer des Faschismus

Die Genossen des Ortsverbandes Riesa trafen sich am heutigen Sonntag zum Gedenken an die Opfer des Faschismus und des Zweiten Weltkrieges am Denkmal der Verfolgten des Naziregimes in Riesa.

Im Anschluss an die Kranzniederlegung fuhren die Genossen gemeinsam zu einer größeren Gedenkfeier nach Meißen.

Am Käthe-Kollwitz-Denkmal in Meißen hatten sich Genossen des  Kreisverbandes versammelt und gedachten der Opfer in einem feierlichen Rahmen.



Heute spielte der Wahlkampf keine Rolle. Gemeinsam mit Vertretern von VVN-BdA wurde darauf aufmerksam gemacht, dass die Augezeugen jener furchtbaren Zeit bald nicht mehr unter uns sein werden. Das kollektive Gedächtnis darf aber die Geschichte nicht vergessen. Um so wichtiger ist es, an einem solchen Tag gemeinsam zu bekunden, dass wir aus der Geschichte gelernt haben. Nie wieder Krieg!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Unsere beliebtesten Beiträg seit Blog-Beginn